Startseite » Meinungen » Klimakrise: Vor einem Jahr fielen in Südfrankreich 6 Badewannen Regenwasser pro m2

Klimakrise: Vor einem Jahr fielen in Südfrankreich 6 Badewannen Regenwasser pro m2

  • von

Dass die #Klimakrise die üblichen Herbst-Niederschäge verschlimmerte, ist hier für alle offensichtlich – schließlich wurden jahrhundertealte Häuser und Friedhöfe weggerissen


Ich war in den Tälern & das Traurige ist: Die Straßen in den engen Tälern werden wieder so nah an den Flüssen verlaufen wie eh und je, Häuser aufgebaut wie eh und je. “Wir haben keine andere Option”, sagen Ingenieure. Anpassung an #Klimakrise?


Das ist die Realität: Europa ist reich, aber auch mit viel Geld können sich überschwemmte Täler kaum vor dem nächste Starkregen schützen. Die Folge? Menschen flüchten. Die idyllischsten Wohnorte werden unbewohnbar. Wassermassen sind stärker als Beton. Anpassung an #Klimakrise?

Quellen/Original/Links:
https://twitter.com/AnnikaJoeres/status/1444570242206867457

Klimareporterin
Annika Joeres

Annika Joeres

Ich lebe in Südfrankreich und habe verschiedene berufliche Spielbeine: Ich recherchiere und moderiere als Klimareporterin für die Investigativ-Redaktion correctiv.org und arbeite als Frankreich-Korrespondentin, vor allem für die ZEIT in Print und Online. Grenzüberschreitende Recherchen sind meine Spezialität. Ich kann also zu meiner täglichen Freude an meinen Herzensthemen arbeiten: Dem Klimawandel, das Jahrhundertprojekt der Menschheit. Und dem Zusammenhalt… Weiterlesen »Annika Joeres