Startseite » Meinungen » Wer immer noch nicht verstanden hat was die Stunde geschlagen hat, scheint die Realität zu verweigern

Wer immer noch nicht verstanden hat was die Stunde geschlagen hat, scheint die Realität zu verweigern

15 Juli, 2021
  • von

Wer immer noch nicht verstanden hat was die Stunde geschlagen hat, das wir in einer realen Klimakrise stecken scheint die Realität zu verweigern

Oder aber wer meint es ist Wahlkampf und versucht Wissenschaftler, Meteorologen zu diskreditieren …

…und wissenschaftliche Fakten zu verdrehen sollte sich das ganz genau überlegen. Gerade in diesen Tagen zeigt es sich, welche Rolle Meteorologen haben. Sie warnen, sagen voraus und ordnet ein, das können nur wissenschaftlich ausgebildete Meteorologen und eine App wird…

…eine Antworten geben auf die dringlichste Fragen unserer Zeit. Der alles überschattenden Klimakrise. Wer immer noch versucht seine kleine dreckige Agenda durchzuziehen, auf Kosten von folgenden Generationen, auf Kosten der eigenen Kindern sollte sich dessen genau bewusst..

…sein, was das für die Gesellschaft in der Zukunft bedeuten wird. Andererseits ist es so, dass die Bremser, Blockierer und Nebelkerzenwerfer auf das Abstellgleis gehören. Ignorieren und sich um die Zukunft kümmern, das ist das Gebot der Stunde. Noch stehen die …

…Klimaschutzmaßnahmen auf dem Papier, erreicht ist noch gar nichts. Die Konzentration der Treibhausgase steigen, die Erhitzung schreitet voran und die Extremwetterereignisse nehmen zu. Das ganze Gefüge in der Natur verändert sich und das klar zu unserem Nachteil…

…wer das immer noch nicht begriffen hat, scheint in einer alternativen Realität zu leben. Es ist allerhöchste Zeit zu handeln. Das ist kein Wahlkampf, das ist keine Parteiengeplänkel – es ist die Frage ob Überleben oder nicht!! #KlimakriseISTJETZT JETZT!

Es ist die Aufgabe aller, ob Parteien, Regierung, Opposition der Zivilgesellschaft dieses gewaltige Problem endlich so anzugehen, dass es effektiv funktioniert. Nochmal: es ist überfällig.

Was wir in diesem Jahr erleben, die massive Hitze in Nordamerika, der extreme Regen, die Brände – alles von der Wissenschaft vorhergesagt. Es passiert jetzt, wir sind mitten drin in der Klimakrise, es ist die Realität. Und wer das anzweifelt, der hat seine eigene Realität.

Selbstverständlich werden wissenschaftlich ausgebildete Meteorologen weiter Klimafolgen und Wetter erklären und warnen, der Wahlkampf ist in 10 Jahren irrelevant, die Erhitzung und Zerstörung dagegen unverhältnismäßig relevant und die schreitet voran und das immer schneller!

Deswegen liebe Kollegen, egal wo ihr seid und wo ihr über die Klimakrise berichtet macht es weiter, lasst es nicht zu das die Pressefreiheit eingeschränkt wird. Fakten zählen und wenn es letztendlich vor Gerichten ist. Sie zählen! #KLIMAKRISEISTJETZT

Metereologe
Özden Terli

Özden Terli

Özden Terli (* 1971 in Köln) ist ein deutscher Meteorologe und Wetter–Moderator im ZDF. In den Jahren 1988 bis 1992 absolvierte Özden Terli eine Berufsausbildung zum Fernmeldeanlagen–Elektroniker und holte später sein Abitur mit Schwerpunkt Physik/Philosophie am Köln-Kolleg auf dem Zweiten Bildungsweg nach. Terli studierte anschließend an der Freien Universität Berlin Meteorologie mit Nebenfach Astrophysik. In seiner Diplomarbeit, die er am Alfred-Wegener-Institut (AWI) für Polar- und Meeresforschung schrieb, beschäftigte sich Terli mit dem Thema „Atmosphärischer Transport von Saharastaub über dem Atlantik –… Weiterlesen »Özden Terli