Startseite » Menschen » Erich Fischer

Erich Fischer

19 August, 2021
  • von
Erich Fischer

Erich Fischer ist ein leitender Wissenschaftler und Dozent an der ETH Zürich. Er ist Hauptautor des IPCC AR6 und Co-Leiter der WCRP Grand Challenges on Weather and Climate Extremes. In den Jahren 2019 und 2020 wurde er als Clarivate Highly Cited Researcher ausgezeichnet. Erich Fischer studierte an der Universität Bern und Stockholm. Im Jahr 2007 schloss er seine Promotion am Institut für Atmosphäre und Klima der ETH Zürich ab. Danach arbeitete er als Postdoc am National Center for Atmospheric Research (NCAR) in Boulder, Colorado und als Gastwissenschaftler an der Unversity of Reading, bevor er an die ETH Zürich zurückkehrte. Seit 2016 ist er ständiger Senior Scientist an der ETH Zürich. Er ist Mitherausgeber von Science Advances und Mitherausgeber von Weather and Climate Dynamics.

Forschungsinteressen
– Klima- und Wetterextreme (Mechanismen, Beobachtungen, Attribution und Projektion)
– Starkregenereignisse unter dem Klimawandel
– Hitzewellen und Auswirkungen von Hitzestress auf die menschliche Gesundheit
– Klimaprojektionen und Quantifizierung von Unwägbarkeiten
– Reaktion des europäischen Klimas auf Vulkanausbrüche

Quellen/Original/Links:
https://iac.ethz.ch/people-iac/person-detail.MTE5NTkw.TGlzdC82MzcsLTE5NDE2NTk2NTg=.html
https://twitter.com/erichfischer

Übersetzung:
https://www.deepl.com/de/translator

MEINUNG

Hitzerekorde: Bereiten Sie sich auf das Undenkbare vor

Die kommenden Jahrzehnte werden weitere Hitzerekorde bringen. 1/n Unser neues @NaturKlima Studie mit @Knutti_ETH und @ssippel87 zeigt, dass die kommenden Jahrzehnte mehr Hitzerekorde bringen werden, die buchstäblich bestehende Temperaturrekorde brechen, wie im pazifischen Nordwesten https://nature.com/articles/s41558-021-01092-9 2/n Wie im Hochsprung, wo Weltrekorde alt sind und nur um Zentimeter gebrochen werden, sollten Wärmerekorde seltener werden und die… Weiterlesen »Hitzerekorde: Bereiten Sie sich auf das Undenkbare vor

MEINUNG

Sturzfluten New York: Mehr Regen als Juli-Hochwassers in Deutschland

Mehr als 80 mm in 1 Stunde im Central Park und in Newark. Das sind Regenmengen, die die des Juli-Hochwassers in Deutschland übertreffen. Über Städten mit versiegelten Flächen sind sie besonders verheerend und verursachen urbane Sturzfluten. Dies sind die Art von Ereignissen, über die @HayleyJFowler et al. geschrieben haben https://rdcu.be/cwPjA. Dank einer neuen Generation von… Weiterlesen »Sturzfluten New York: Mehr Regen als Juli-Hochwassers in Deutschland