Startseite » Menschen » Felix Creutzig

Felix Creutzig

15 Juni, 2022
  • von
Felix Creutzig

Dr. Felix Creutzig leitet die Arbeitsgruppe Landnutzung, Infrastruktur und Transport. Er ist Leitautor des Fünften IPCC Sachstandsberichtes und war Leitautor im Global Energy Assessment. Dr. Felix Creutzig unterrichtet „Climate Change and Infrastructure“ an der Technischen Universität Berlin. Seine Forschungsschwerpunkte sind:

  • Konzeptualisierung und Quantifizierung der Treibhausgasemissionen globaler Städte 
  • Analyse der Möglichkeiten für Klimaschutz in Städten
  • Modellierung nachhaltiger urbaner Formen und Transportsysteme
  • Landrenten  als Komplement zur Finanzierung nachhaltiger Infrastrukturen
  • Die Rolle von Kapitalstöcken und Infrastrukturen in der Vermeidung des Klimawandels
  • Risiken und Unsicherheiten im Wettbewerb um Landnutzung, mit Fokus auf Bioenergie


Seit 2009 ist Dr. Felix Creutzig zudem Gruppenleiter in der Abteilung Ökonomie des Klimawandels an der Technischen Universität Berlin. Als Postdoc an der Energy and Resources Group University of California, Berkeley hat Dr. Felix Creutzig zusammen mit Dan Kammen, Lee Schipper and Elizabeth Deakin zu Transport und Klimaschutz gearbeitet. Bei der Energy Foundation China analysierte er die Effekte einer Innenstadtmaut in Beijing. Dr. Felix Creutzig hat seinen PhD in Computational Neuroscience an der Humboldt-Universität zu Berlin erworben, und hat einen Master of Advanced Studies (Part III in Mathematics) von der Universität Cambridge, UK.

Quellen/Original/Links:
https://www.mcc-berlin.net/~creutzig/
https://twitter.com/efesce

Übersetzung:
https://www.deepl.com/

STUDIE / FACHARTIKEL

Treibstoffkrise: Reduzierung der Nachfrage in drei Sektoren zum Schutz der Wirtschaft und des Klimas

Publiziert: 13. Juni, 2022

Die weltweite Abhängigkeit von russischem Gas, Öl und Kohle kann mit der richtigen politischen Unterstützung innerhalb eines Jahres um 20-60% und die Treibhausgasemissionen um 2,9% reduziert werden. Der Krieg in der Ukraine hat eine Energie- und Ressourcenkrise ausgelöst. Die russischen Exporte machen 3,6 % des weltweiten Kohle-, 7,0 % des Erdgas- und 5,8 % des… Weiterlesen »Treibstoffkrise: Reduzierung der Nachfrage in drei Sektoren zum Schutz der Wirtschaft und des Klimas