Startseite » Menschen » James Edward Hansen

James Edward Hansen

  • von
James Hansen

James E. Hansen (James Edward „Jim“ Hansen; * 29. März 1941 in DenisonIowa) ist ein US-amerikanischer Klimaforscher. Von 1981 bis 2013 war er Direktor des Goddard Institute for Space Studies (GISS) der NASA und Professor für Erd- und Umweltwissenschaften an der Columbia University. Bekannt wurde Hansen besonders in den 1980ern als einer der ersten Wissenschaftler, der eindringlich vor den Gefahren der globalen Erwärmung warnte. Er beendete im April 2013 sein Engagement bei der NASA, um sich fortan vorrangig auf politischer und juristischer Ebene für die Verringerung von Treibhausgasemissionen einzusetzen. Er ist einer der Akteure in Nathaniel Richs Sachbuch Losing Earth (2019) über die Klimakrise.

Quellen/Original/Links:
https://de.wikipedia.org/wiki/James_E._Hansen
https://twitter.com/DrJamesEHansen

Übersetzung:
https://www.deepl.com/de/translator

MEINUNG

James Hansen und Makiko Sato: Aktuelle Klima Bestandsaufnahme – Juli 2021

13. August 2021 Juli Temperatur-Update: Faustische Zahlung wird fällig Die globale Juli-Temperatur (+1,16 °C gegenüber dem Mittelwert von 1880-1920) war um Haaresbreite (0,02 °C) der wärmste Juli in der Ära der instrumentellen Messungen (Abb. 1, links). Das ist bemerkenswert, weil wir immer noch unter dem Einfluss einer ziemlich starken La Nina stehen (Abb. 1, rechts).… Weiterlesen »James Hansen und Makiko Sato: Aktuelle Klima Bestandsaufnahme – Juli 2021