Startseite » Menschen » Ralf Fuecks

Ralf Fuecks

19 September, 2021
  • von
Ralf Fücks

Ralf Fücks wurde 1951 in Edenkoben (Pfalz) geboren. Während seines Studiums der Sozial-, Wirtschafts- und Politikwissenschaften war er in den Studentenbewegungen in Heidelberg und Bremen aktiv.

Ralf Fücks trat 1982 der Grünen Partei bei. Im Jahr 1985 wurde er in die Bremer Bürgerschaft gewählt. In den Jahren 1989/90 war er Co-Vorsitzender der Bundesgrünen. In dieser Zeit setzte er sich stark für die Umwandlung der Grünen in eine Reformpartei ein, die gemeinsam mit den Sozialdemokraten neue politische Mehrheiten und Koalitionen anstreben sollte.

1991 kehrte er in die Bremer Landespolitik zurück, war stellvertretender Bürgermeister und Senator für Stadtentwicklung und Umweltschutz. Dieses Amt hatte er bis 1995 inne, als die grün-liberal-sozialdemokratische Koalition an den grundlegend unterschiedlichen Positionen zur Stadtentwicklung mit der FDP zerbrach.

Von 1996 bis Juni 2017 war Ralf Fücks Mitglied des Vorstands der Heinrich-Böll-Stiftung. Gemeinsam mit seinen Kollegen baute er die Stiftung komplett neu auf und verlegte ihren Sitz nach Berlin. Im November 2011 wurde er für eine vierte Amtszeit wiedergewählt. Die Schwerpunkte seiner Arbeit liegen in den Bereichen nachhaltige Entwicklung, Umbau des Sozialstaates, Migration, Zukunft der europäischen Integration und Außenpolitik. Er ist zuständig für die Bereiche Innenpolitische Bildung, Europa und Nordamerika, Deutsch-Israelische Beziehungen sowie für das Stipendienprogramm der Stiftung.

Als Mitglied der Programmkommission der Grünen hat er das neue Parteiprogramm mitverfasst, das im Frühjahr 2002 verabschiedet wurde. Im Jahr 2000 wurde er von Bundesinnenminister Otto Schily zum Mitglied der überparteilichen Migrationskommission berufen, die im Juli 2001 ihren Abschlussbericht vorlegte.

Im Jahr 1991 war er Herausgeber des Buches “Sind die Grünen noch zu retten?” (Gibt es eine Zukunft für die Grünen?). Er schreibt regelmäßig Beiträge für zahlreiche Zeitungen und politische Zeitschriften und ist Mitautor zahlreicher Bücher. Er ist Autor des Buches “Intelligent Wachsen – Die grüne Revolution”, das am 25. Februar 2013 erschienen ist.

Quellen/Original/Links:
https://www.boell.de/en/person/ralf-fucks
https://twitter.com/fuecks

Übersetzung:
https://www.deepl.com/de/translator

MEINUNG

Wir müssen gemeinsam in einer historisch kurzen Frist den Sprung in eine post-fossile Ökonomie schaffen

Historisch haben Europa + die USA den Löwenanteil der CO2-Emissionen angehäuft. Inzwischen sinken dort die Treibhausgas-Emissionen (nicht schnell genug), während sie in China + anderen Schwellenländern weiter steigen. Auf China entfallen bereits 29 % der Emissionen und 50% des weltweiten Kohleverbrauchs, Tendenz steigend. Bei den Pro-Kopf-Emissionen liegt das Land inzwischen über dem EU-Durchschnitt. Asien ist… Weiterlesen »Wir müssen gemeinsam in einer historisch kurzen Frist den Sprung in eine post-fossile Ökonomie schaffen